20. Sächsische Physikolympiade 2018/2019

home

Struktur und Ablauf

Kurze Geschichte 

20. Sächsische Physikolympiade Landesausscheid

21. Sächsische Physikolympiade 2019/2020
Aufgabendownload: 1. Stufe 

Wir danken unseren Sponsoren



Deutsche Physikalische Gesellschaft   


Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung   


Interessante Links:

Thüringer Physikolympiade  

Internationale Physikolympiade - IPHO

Bezirkskomitee Chemnitz zur Förderung mathematisch und naturwissenschaftlich begabter und interessierter Schüler



Mit freundlicher Unterstützung durch:
Fusionsystems GmbH Chemnitz


Preisträger des Landesausscheides 2019

20. Jubiläum der Sächsischen Physikolympiade

Die Sächsische Physikolympiade feiert in diesem Jahr ihr 20. Jubiläum. In der Zeit ihres Bestehens ist es gelungen, diesen Wettbewerb, den es so in Sachsen vorher nicht gab, zu einem wesentlichen Bestandteil der Bildungslandschaft und insbesondere der Begabtenförderung zu machen. Dabei leistet die Physikolympiade sowohl in der Breiten- als auch in der Spitzenförderung einen wichtigen Beitrag. Alljährlich lösen rund 2000 Schülerinnen und Schüler aus 80 bis 100 Gymnasien die Aufgaben der Hausaufgabenrunde. Etwa 500 Schüler qualifizieren sich für die Regionalwettbewerbe in Chemnitz, Dresden, Leipzig und Löbau. Und schließlich treffen sich die 120 Besten der Jahrgangsstufen sieben bis zehn in Chemnitz. Für die Schüler höherer Klassenstufen schließen sich dann ab April die Vorrun-denwettbewerbe der Internationalen Physikolympiade an. Zur 49. IPHO 2018 hatten sich in der 1. Runde 103 sächsische Schüler beteiligt, davon waren sechs unter den fünfzehn Besten Deutschlands und drei waren Mitglied in der fünfköpfigen bundesdeutschen Mannschaft; alle kamen medaillengeschmückt - mit zwei Silber- und einer Bronzemedaille - nach Hause. Auch in diesem Jahr haben sich bereits wieder sechs Schüler unter die fünfzehn Kandidaten für die IPHO-Nationalmannschaft gekämpft. Diese Entwicklung wäre völlig undenkbar, gäbe es nicht eine große Schar von Mitmenschen, die den Verein zur Förderung der Sächsischen Physikolympiade e.V. in seinem Anliegen auf vielfältigste Weise unterstützen. Die Tätigkeitsfelder reichen dabei von der logistischen Organisation der drei Wett-bewerbsrunden, über die Arbeit der Aufgabenkommission, die Korrektur der vielen Wettbewerbsar-beiten aller Stufen durch eine großen Zahl Kolleginnen und Kollegen an den Gymnasien bis hin zu den Spezialistenlagern, die alljährlich im Herbst in Seifhennersdorf und Chemnitz stattfinden. Besonders hervorzuheben ist aber nicht zuletzt die kontinuierliche Arbeit der Physiklehrerinnen und Physikehrer an den Gymnasien, egal ob im Verein organisiert oder nicht. Denn letztendlich braucht der erfolgreiche Wettbewerbsteilnehmer Förderung alltäglich vor Ort. Ich möchte allen, die sich in diesen Zeilen wiederfinden, sehr herzlich danken. Ich möchte aber auch meine Hoffnung zum Ausdruck bringen, dass trotz vieler Probleme, die uns Lehrer derzeit bewegen, auch in Zukunft gerade die Physikolympiade eine Plattform für freies bürgerschaftliches Engagement bleibt, dass sowohl Schüler als auch Lehrer Freude empfinden, Teil dieses nun schon zwanzig Jahre lang währenden Projektes „Sächsische Physikolympiade“ zu sein.
Weitere Informationen: Ansprechpartner: Dipl. Lehrer Thomas Scheunert, Johannes-Kepler-Gymnasium Chemnitz Kontakt: Izmail@lzphysik-chemnitz.de



Unsere Landessieger der 20. Sächsischen Physikolympiade 2019:
Franziska Lüder, Klasse 7, Johannes-Kepler-Gymnasium Chemnitz
Nele Einert, Klasse 8, Gymnasium Franziskaneum Meißen
Sonja Müller, Klasse 9, Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden
Moritz Petrich, Klasse 10, Landesgymnasium Sankt Afra Meißen



 
© Verein zur Förderung der Sächsischen Physikolympiade e.V.